DIE A-KLASSEN

FREIHEIT AUF 2 RÄDERN

DIE A-KLASSEN

DER MOTORRAD FÜHRERSCHEIN:

Auf dieser Seite möchten wir euch einen Überblick darĂŒber geben, welche Motorradklassen es gibt, welche Voraussetzungen ihr fĂŒr welche Klasse erfĂŒllen mĂŒsst und welche Maschinen ihr mit der jeweiligen Klassen fahren dĂŒrft.


Mitunter ist das Thema gar nicht so unkompliziert, wenn man sich nicht damit beschĂ€ftigt hat. Daher gehen wir auf anderen Seiten auch etwas ausfĂŒhrlich auf die jeweiligen Themen ein (z. B. StufenfĂŒhrerschein).

In sÀmtlichen A-Klassen finden ausgewÀhlte Fahrstunden auch Bike 2 Bike statt, d. h. dass dein Fahrlehrer selbst dich mit dem Motorrad begleitet. So hast du einen erfahrenen Partner an deiner Seite, mit dem dir das Lernen durch Beobachten gewiss leichter fallen wird. 


In unserem Fuhrpark findest du gewiss deine Maschine, die genau auf dich zugeschnitten ist. Wir haben aus jeder Klasse eine Maschine tiefer legen lassen, damit auch  SchĂŒler mit weniger KörpergrĂ¶ĂŸe in den Genuss der Klasse A kommen.

 

 

FS-Klasse-Motorrad-Zweirad-A

FÜHRERSCHEINKLASSE
KRAFTRÄDER JEDER ART

ALLGEMEINES

Ausbildung

Ausbildung:
Theorie und Praxis
Bei Vorbesitz A2: Nur Praxis

PrĂŒfung:
TheorieprĂŒfung und praktische PrĂŒfung

Bei Vorbesitz A2:
Nur praktische PrĂŒfung

Voraussetzung

Mindestalter: grundlegend 24 Jahre (kann auf 20 Jahre sinken beim 2jÀhrigen Vorbesitz der Klasse A2)


Biometrisches Passfoto

Sehtest

Erste-Hilfe-Kurs


Personalausweis oder
Reisepass mit MeldebestÀtigung

Wissenswertes

Bei der Erweiterung der Klasse A2 auf A gibt es die Möglichkeit, den StufenfĂŒhrerschein zu erwerben. 

Die Klassen AM, A1 und A2 sind eingeschlossen.

Theoretische Ausbildung

Eine Unterrichtseinheit umfasst immer jeweils 90 Minuten.

Bei Ersterteilung sind es insgesamt 16 Einheiten, die sich in 12 Einheiten fĂŒr den Unterricht aller Klassen plus 4 Einheiten klassenspezifischen Unterricht aufteilen.


Bei einer FĂŒhrerschein-Erweiterung (z. B. bei Vorbesitz von Klasse B) sind es nur 6 Einheiten Grundstoff plus 4 Einheiten klassenspezifischer Unterricht.

Theoretische PrĂŒfung

Die theoretische PrĂŒfung kannst du frĂŒhestens drei Monate vor Erreichen des vorgeschriebenen Mindestalters absolvieren. Sie verlĂ€uft elektronisch auf dem Tablet und nach dem Multiple-Choice-Verfahren.

 

Bei Ersterteilung des FĂŒhrerscheins:

 

Die PrĂŒfung besteht aus 30 Fragen, wobei maximal 10 Fehlerpunkte möglich sind. Ganz wichtig: beantwortest du zwei Fragen falsch, die mit 5 Fehlerpunkten gewichtet sind (z. B. Vorfahrtsfragen), hast du die PrĂŒfung auch nicht bestanden.

Als Erweiterer musst du nur 20 Fragen beantworten, wobei 6 Fehlerpunkte möglich sind.

Praktische Ausbildung

Zu Beginn der praktischen Ausbildung machst du zunĂ€chst die Grundausbildung in Form von Übungsstunden. Über die tatsĂ€chliche Anzahl der Übungsstunden kann man erst wĂ€hrend der Ausbildung etwas sagen. Da jeder SchĂŒler anders lernt, verlĂ€uft eine Ausbildung ebenso individuell.

 

ZusĂ€tzlich zur Grundausbildung gibt es dann die Phase der Sonderfahrten. Bei der Klasse A umfasst diese Phase insgesamt 12 Fahrstunden. Bei Vorbesitz der Klasse A2 reduzieren sich die Fahrstunden auf die benötigte Anzahl, um gut auf die PrĂŒfung vorbereitet zu sein. Eine Fahrstunde umfasst 45 Minuten.

 

Fahrstunden

Übungsstunden: nach Bedarf

Überlandfahrt: 5
Bei A2 auf A: 3

Autobahnfahrt: 4
Bei A2 auf A: 2

Dunkelfahrt: 3
Bei A2 auf A: 1

Praktische PrĂŒfung

Die praktische PrĂŒfung kannst du frĂŒhestens einen Monat vor Erreichen des vorgeschriebenen Mindestalters absolvieren. Die Dauer der PrĂŒfung betrĂ€gt ca. 70 Minuten.

Voraussetzung ist eine bestandene theoretische PrĂŒfung.

FS-Klasse-Motorrad-Zweirad-A2

FÜHRERSCHEINKLASSE
KRAFTRÄDER GROSS

ALLGEMEINES

Ausbildung

Ausbildung:
Theorie und Praxis
Bei Vorbesitz A1: Nur Praxis

PrĂŒfung:
TheorieprĂŒfung und praktische PrĂŒfung


Bei Vorbesitz A1:

Nur praktische PrĂŒfung

Voraussetzung

Mindestalter: 18 Jahre 

Biometrisches Passfoto

Sehtest

Erste-Hilfe-Kurs

Personalausweis oder
Reisepass mit MeldebestÀtigung

Wissenswertes

Bei der Erweiterung der Klasse A1 auf A2 gibt es die Möglichkeit, den StufenfĂŒhrerschein zu erwerben. 

Die Klassen AM und  A1 sind eingeschlossen.

Theoretische aUSBILDUNG

Eine Unterrichtseinheit umfasst immer jeweils 90 Minuten.

Bei Ersterteilung sind es insgesamt 16 Einheiten, die sich in 12 Einheiten fĂŒr den Unterricht aller Klassen plus 4 Einheiten klassenspezifischen Unterricht aufteilen.


Bei einer FĂŒhrerschein-Erweiterung (z. B. bei Vorbesitz von Klasse B) sind es nur 6 Einheiten Grundstoff plus 4 Einheiten klassenspezifischer Unterricht.

Theoretische PrĂŒfung

Die theoretische PrĂŒfung kannst du frĂŒhestens drei Monate vor Erreichen des vorgeschriebenen Mindestalters absolvieren. Sie verlĂ€uft elektronisch auf dem Tablet nach dem Multiple-Choice-Verfahren.

Bei Ersterteilung des FĂŒhrerscheins:

Die PrĂŒfung besteht aus 30 Fragen, wobei maximal 10 Fehlerpunkte möglich sind. Ganz wichtig: beantwortest du zwei Fragen falsch, die mit 5 Fehlerpunkten gewichtet sind (z. B. Vorfahrtsfragen), hast du die PrĂŒfung auch nicht bestanden.

Als Erweiterer musst du nur 20 Fragen beantworten, wobei 6 Fehlerpunkte möglich sind.

Praktische Ausbildung

Zu Beginn der praktischen Ausbildung machst du zunĂ€chst die Grundausbildung in Form von Übungsstunden. Über die tatsĂ€chliche Anzahl der Übungsstunden kann man erst wĂ€hrend der Ausbildung etwas sagen. Da jeder SchĂŒler anders lernt, verlĂ€uft eine Ausbildung ebenso individuell.

ZusÀtzlich zur Grundausbildung gibt es dann die Phase der Sonderfahrten. Bei der Klasse A umfasst diese Phase insgesamt 12 Fahrstunden. Bei Vorbesitz der Klasse A2 reduzieren sich diese auf 6 Fahrstunden.

Eine Fahrstunde umfasst 45 Minuten.

 

Fahrstunden

Übungsstunden: nach Bedarf

Überlandfahrt: 5
Bei A1 auf A2: 3

Autobahnfahrt: 4
Bei A1 auf A2: 2

Dunkelfahrt: 3
Bei A1 auf A2: 1

Praktische PrĂŒfung

Die praktische PrĂŒfung kannst du frĂŒhestens einen Monat vor Erreichen des vorgeschriebenen Mindestalters absolvieren. Die Dauer der PrĂŒfung betrĂ€gt ca. 60 Minuten.

Voraussetzung ist eine bestandene theoretische PrĂŒfung.

FS-Klasse-Motorrad-Zweirad-A1

FÜHRERSCHEINKLASSE
LEICHTKRAFTRÄDER

ALLGEMEINES

Ausbildung

Ausbildung:
Theorie und Praxis


PrĂŒfung:

TheorieprĂŒfung und praktische PrĂŒfung

Voraussetzung

Mindestalter: 16 Jahre 

Biometrisches Passfoto

Sehtest

Erste-Hilfe-Kurs

Personalausweis oder
Reisepass mit MeldebestÀtigung

Wissenswertes

Die Klasse AM ist eingeschlossen.

Theoretische Ausbildung

Eine Unterrichtseinheit umfasst immer jeweils 90 Minuten.

Bei Ersterteilung sind es insgesamt 16 Einheiten, die sich in 12 Einheiten fĂŒr den Unterricht aller Klassen plus 4 Einheiten klassenspezifischen Unterricht aufteilen.

Theoretische PrĂŒfung

Die theoretische PrĂŒfung kannst du frĂŒhestens drei Monate vor Erreichen des vorgeschriebenen Mindestalters absolvieren. Sie verlĂ€uft elektronisch auf dem Tablet nach dem Multiple-Choice-Verfahren.

Die PrĂŒfung besteht aus 30 Fragen, wobei maximal 10 Fehlerpunkte möglich sind. Ganz wichtig: beantwortest du zwei Fragen falsch, die mit 5 Fehlerpunkten gewichtet sind (z. B. Vorfahrtsfragen), hast du die PrĂŒfung auch nicht bestanden.

Praktische Ausbildung

Zu Beginn der praktischen Ausbildung machst du zunĂ€chst die Grundausbildung in Form von Übungsstunden. Über die tatsĂ€chliche Anzahl der Übungsstunden kann man erst wĂ€hrend der Ausbildung etwas sagen. Da jeder SchĂŒler anders lernt, verlĂ€uft eine Ausbildung ebenso individuell.

ZusÀtzlich zur Grundausbildung gibt es dann die Phase der Sonderfahrten. Bei der Klasse A umfasst diese Phase insgesamt 12 Fahrstunden. Bei Vorbesitz der Klasse A2 reduzieren sich diese auf 6 Fahrstunden.

Eine Fahrstunde umfasst 45 Minuten.

Fahrstunden

Übungsstunden: nach Bedarf

Überlandfahrt: 5

Autobahnfahrt: 4

Dunkelfahrt: 3

Praktische PrĂŒfung

Die praktische PrĂŒfung kannst du frĂŒhestens einen Monat vor Erreichen des vorgeschriebenen Mindestalters absolvieren. Die Dauer der PrĂŒfung betrĂ€gt ca. 45 Minuten.

Voraussetzung ist eine bestandene theoretische PrĂŒfung.

Mofa FĂŒhrerschein

FÜHRERSCHEINKLASSE
ZWEIRAD BIS MAX. 25 KM/H

ALLGEMEINES

Ausbildung

Ausbildung:
Theorie und Praxis


PrĂŒfung:
TheorieprĂŒfung

Voraussetzung

Mindestalter: 15 Jahre 

Biometrisches Passfoto

Personalausweis oder
Reisepass mit MeldebestÀtigung

Wissenswertes

FĂŒr Mofa wird eine PrĂŒfbescheinigung ausgestellt. Diese stellt keine Fahrerlaubnis im fĂŒhrerschein­rechtlichen Sinne dar.

Theoretische Ausbildung

Eine Unterrichtseinheit umfasst immer jeweils 90 Minuten.

Insgesamt 6 Einheiten fĂŒr den Unterricht aller Klassen. Kein klassenspezifischer Unterricht.

Theoretische PrĂŒfung

Die theoretische PrĂŒfung kannst du frĂŒhestens drei Monate vor Erreichen des vorgeschriebenen Mindestalters absolvieren. Sie verlĂ€uft elektronisch auf dem Tablet nach dem Multiple-Choice-Verfahren.

Die PrĂŒfung besteht aus 20 Fragen, wobei maximal 7 Fehlerpunkte möglich sind.

Praktische Ausbidlung

Eine Fahrstunde mit einer Dauer von 90 Minuten. Eine Gruppenausbildung bieten wir nicht an.

Praktische PrĂŒfung

Eine praktische PrĂŒfung ist nicht erforderlich.

motorrad-a-klassen-b196

SCHLÜSSELZAHL
LEICHTKRAFTRÄDER BIS MAX. 125 CCM

ALLGEMEINES

Ausbildung

Ausbildung:
Theorie und Praxis

PrĂŒfung:
Keine

Erweiterung des FĂŒhrerscheins der Klasse B um die SchlĂŒsselzahl 196

Voraussetzung

Mindestalter: 25 Jahre


Besitz des FĂŒhrerscheins der Klasse B seit mindestens 5 Jahren

Wissenswertes

Die Eintragung der SchlĂŒsselzahl B 196 stellt keinen Erwerb der Fahrerlaubnis der Klasse A1 dar. Daher ist eine Erweiterung auf die Klasse A2 nicht möglich.


Leider ist mit dieser Eintragung das Fahren im Ausland nicht gestattet.

Theoretische Ausbildung

Eine Unterrichtseinheit umfasst immer jeweils 90 Minuten.

Es fallen insgesamt 4 Einheiten klassenspezifischer Unterricht an.

Theoretische PrĂŒfung

Es ist keine theoretische PrĂŒfung erforderlich.

Praktische Ausbildung

Die praktische Ausbildung umfasst mindestens 10 Übungsstunden von jeweils 45 Minuten.

Über die tatsĂ€chliche Anzahl der Übungsstunden kann man erst wĂ€hrend der Ausbildung etwas sagen. Da jeder SchĂŒler anders lernt, verlĂ€uft eine Ausbildung ebenso individuell.

Praktische PrĂŒfung

Eine praktische PrĂŒfung ist nicht erforderlich.

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN: