INTENSIVKURSE

SCHNELLSTMÖGLICH ZUM FÜHRERSCHEIN

FÜHRERSCHEIN IN SO KURZER ZEIT - GEHT DAS?

NatĂŒrlich geht das – eine gut durchdachte Schulungsmethode macht es möglich. Es ist wichtig, die gelernte Theorie zeitnah in die Praxis umzusetzen.

Mit einer guten Planung und minimierten ZeitabstĂ€nden kannst du das Gelernte erheblich effektiver umsetzen und dir die Verkehrsregeln leichter verinnerlichen. So kannst du deine nĂ€chsten Ferien komplett neu planen – erst lernen, dann in Urlaub fahren.

VORAUSSETZUNGEN

Wenn du dich dazu entschließt, deinen FĂŒhrerschein im Turbogang zu machen, dann solltest du vorher unbedingt sĂ€mtliche bĂŒrokratischen Voraussetzungen bereits erledigt haben. Denn BĂŒrokratie dauert seine Zeit (gerade zu Zeiten von Covid-19). Zeit, die dir sonst unnötig verloren geht.

1. Die Anmeldung in unserer Fahrschule:

ZunĂ€chst musst du dich in unserer Fahrschule anmelden, um so einen Ausbildungsvertrag zu erhalten. Das ist eine Voraussetzung, die du fĂŒr deinen FĂŒhrerscheinantrag benötigst.

2. Erste-Hilfe-Kurs und Sehtest

FĂŒr den FĂŒhrerscheinantrag benötigst du außerdem eine Bescheinigung ĂŒber den absolvierten Erste-Hilfe-Kurs, ebenso wie eine Sehtest-Bescheinigung (die nicht Ă€lter als 2 Jahre sein sollte). Beides erhĂ€ltst du, wenn du einen solchen Kurs in unserer Fahrschule absolvierst.

3. Der FĂŒhrerschein-Antrag:

Den FĂŒhrerscheinantrag solltest du mindestens sechs Wochen vor Ausbildungsbeginn beim zustĂ€ndigen Rathaus / Amt stellen, da die Bearbeitungsdauer bei der zustĂ€ndigen FĂŒhrerscheinstelle stark schwankt. Sie kann von einigen Tagen bis zu einigen Wochen dauern. Da die Ämter in Zeiten von Corona mitunter eingeschrĂ€nkte Arbeitszeiten haben, empfehlen wir, hier lieber nicht „auf den letzten DrĂŒcker“ tĂ€tig zu werden. Antragsformulare zum Download findest du auf dieser Seite.

Dauer & Ablauf

Mit unserer Lösung ist es möglich, dass du deine Ausbildung zum FĂŒhrerschein in max. 3 Wochen machst.

Zu Beginn planen wir mit dir den kompletten Ablauf deiner Ausbildung durch, sodass es – nach Genehmigung des Antrags – möglich ist, die Dauer deiner FĂŒhrerschein-Ausbildung auf diesen Zeitraum zu verkĂŒrzen!


Laut Gesetzgeber muss jeder FahrschĂŒler 14 Stunden Theorieunterricht fĂŒr den FĂŒhrerschein absolvieren. Du hast entweder die Möglichkeit, die Phase des Theorieunterrichts im Vorfeld zu durchlaufen. Wenn du das nicht möchtest, dann kannst du an jedem Werktag in einer unserer Filialen am Theorieunterricht teilnehmen und deine PrĂŒfung nach 7 Tagen machen.


Die PrĂŒfungen können allerdings erst absolviert werden, sobald dein FĂŒhrerscheinantrag genehmigt wurde. Daher startet der FĂŒhrerschein-Crashkurs auch erst dann. Wir empfehlen unseren Intensiv-SchĂŒlern den Theorieunterricht bereits in der Zeit bis zur Genehmigung des Antrags zu absolvieren.


Sobald der FĂŒhrerscheinantrag vom Straßenverkehrsamt genehmigt wurde, kannst du deine TheorieprĂŒfung beim TÜV ablegen. Dann erstellen wir mit dir einen strukturierten 14-Tage-Fahrplan. In den 2 Wochen erhĂ€ltst du tĂ€glich genug Fahrstunden, sodass du mindestens die gesetzlich vorgeschriebene Anzahl absolviert hast und fit fĂŒr deine praktische PrĂŒfung bist.

DOKUMENTE:
DAS BRAUCHST DU

Benötigte Dokumente fĂŒr die FĂŒhrerschein-Anmeldung

FĂŒr den FĂŒhrerschein Klasse B

FĂŒr Begleitetes Fahren (BF17) von deiner Begleitperson:

Hast du Fragen?

Solltest du noch Fragen zu den Intensiv-Kursen haben, dann nimm einfach Kontakt zu uns auf. Wir sind gern fĂŒr dich da.

AntrÀge

Benötigte Dokumente fĂŒr die FĂŒhrerschein-Anmeldung

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN: