Datenschutz auf einen Blick

Allgemeine Hinweise


Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist uns sehr wichtig. Unsere Verarbeitung der persönlichen Daten ist daher so konzipiert, dass sie den geltenden Datenschutzgesetzen und -bestimmungen entspricht. Mit diesen Bestimmungen möchten wir Sie darüber informieren, welche personenbezogenen Daten wir verarbeiten, zu welchen Zwecken diese verarbeitet werden, wie diese Verarbeitung erfolgt, wer Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten hat, wie lange wir diese Daten verarbeiten und wie Sie Ihre Rechte in Bezug auf unsere Datenverarbeitung ausüben können.

Bei weiteren Fragen zu unseren Vorgehensweisen oder zu einem der nachfolgend beschriebenen Rechten können Sie mich gerne kontaktieren.

Für die von uns zur Erfüllung der vereinbarten Leistung erforderlichen personenbezogenen Daten ist der „Verantwortliche” im Sinne der Datenschutzgrundverordnung (Art. 4 Abs. 7 DSGVO) und anderer datenschutzrechtlicher Vorschriften:

Fahrschule Holzäpfel

Daniel Schmidt
Hauptstrasse 10
79336 Herbolzheim
Tel.: 07643 2100183
E-Mail: info@fahrschule-holzaepfel.de

Welche Ihrer persönlichen Daten verarbeiten wir?


Wenn Sie unsere Services nutzen fallen personenbezogene Daten an, die wir verarbeiten. Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen.

Zu den personenbezogenen Daten, die wir als Bestandsdaten über unsere Kunden verarbeiten, gehören:

Unsere Verarbeitung von Daten Dritter


Durch die Übermittlung personenbezogener Daten Dritter (z.B. bei der Bestellung eines Dienstes für eine anderen Person, deren persönliche Daten Sie verwenden oder wenn Sie deren persönliche Daten als zusätzlichen Kontakt verwenden) sind Sie verpflichtet, die betroffenen Parteien über die Bedingungen unserer Datenschutzerklärung zu informieren und die notwendige Zustimmung dieser Parteien für die Verwendung und Verarbeitung ihrer Daten zu erhalten.

Sie werden diese insbesondere über jegliche Verarbeitung und Übertragung ihrer Daten an andere Parteien informieren, wie in dieser Erklärung beschrieben.

Zweck der Verarbeitung


Die Daten, die Sie uns bei der Anforderung einer Dienstleistung (oder zur Korrektur, Erneuerung oder Aktualisierung von Serviceanfragen) übermitteln, sind erforderlich, um eine vertragliche Beziehung zwischen Ihnen und uns zu begründen, die für die Bereitstellung der angeforderten Dienstleistungen sowie für die damit verbundenen Leistungen erforderlich sind, zur ordnungsgemäßen und sicheren Verwaltung Ihres Kundenkontos, um eine missbräuchliche Nutzung unserer Dienste zu verhindern, um es uns zu ermöglichen, Informationen über den Ablauf und die erforderliche Erneuerung von Diensten bereitzustellen und um uns zu ermöglichen, die geltenden rechtlichen Verpflichtungen zu erfüllen.

Personenbezogene Daten können an Dienstanbieter übermittelt werden, die mit als Datenverantwortliche bei unserer Erbringung von Dienstleistungen für Sie tätig sind (z.B. Zertifizierungsstellen), zum Zwecke des Sammelns und Verarbeitens persönlicher Daten durch diese Datenverantwortlichen. Zu den legitimen Interessen der für die Datenverarbeitung Verantwortlichen bezüglich Ihrer von uns übermittelten Daten gehören das Zustandekommen einer Vertragsbeziehung zwischen Ihnen und uns, die Minderung und/oder Verhinderung von Missbrauch und/oder Betrug, die Überprüfung der Einhaltung der geltenden Zulassungsvoraussetzungen und/oder akzeptablen Nutzungsbedingungen für von ihnen erbrachte Dienstleistungen, die zentrale Verwaltung eines Serviceregisters, die Gewährleistung der Datengenauigkeit und die Bereitstellung eines durchgehenden Services im Falle unseres Geschäftsausfalls.

Die Übermittlung Ihrer persönlichen Daten kann in bestimmten Fällen auch von den für die Datenverarbeitung Verantwortlichen verlangt werden, um die anwendbaren rechtlichen Verpflichtungen gemäß Art. 6 I c) DSGVO einzuhalten. Bitte lesen Sie die geltenden Registrierungserklärungen für direkte Hinweise auf solche rechtlichen Verpflichtungen.

Wir geben Ihre personenbezogenen Daten unter Umständen auch an Dritte weiter, um die berechtigten Interessen dieser Dritten gemäß Art. 6 I f) zu schützen, es sei denn, diese Interessen werden durch Ihre Grundrechte und -freiheiten außer Kraft gesetzt.

Wie verarbeiten wir personenbezogene Daten?


Wir verarbeiten personenbezogene Daten in voller Übereinstimmung mit den technischen, organisatorischen und rechtlichen Anforderungen der DSGVO in unserem/unseren Räumlichkeiten in Deutschland. Wir wenden soweit wie möglich Datenminimierungsprinzipien an und aktualisieren unsere Sicherheitsmaßnahmen kontinuierlich, um Ihre persönlichen Daten und andere Informationen vor unbefugtem Zugriff, Verlust, Zerstörung oder Veränderung zu schützen. Der Zugriff auf Ihre Daten ist nur über eine verschlüsselte Verbindung möglich. Dritte haben keinen Zugriff auf Ihre Daten, es sei denn, wir gewähren diesen Zugang im Einklang mit diesen Bedingungen. Wir verlangen außerdem, dass alle, denen wir Ihre Daten gemäß dieser Bestimmungen übermitteln, angemessene Sicherheitsmaßnahmen ergreifen.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten


Als Rechtsgrundlage dient Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO, soweit Fahrschule Holzäpfel für die Verarbeitung personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholt.

Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO dient als Rechtsgrundlage, soweit die Verarbeitung von personenbezogenen Daten zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist. Entsprechendes gilt für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO dient als Rechtsgrundlage, soweit die Verarbeitung personenbezogener Daten für die Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der die Fahrschule Holzäpfel unterliegt.

Art. 6 Abs. 1 lit. d) DSGVO dient als Rechtsgrundlage, soweit lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen.

Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO dient als Rechtsgrundlage, soweit die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses der Fahrschule Holzhäpfel oder eines Dritten erforderlich ist, sofern nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen.

An wen leiten wir Ihre persönlichen Daten weiter?


Soweit gesetzlich zulässig, können Ihre Daten an folgende Parteien weitergegeben werden:

Wir können Ihre persönlichen Daten an Drittanbieter-Dienstleister übermitteln, sofern diese unmittelbar in die Erbringung unserer Dienstleistung an Sie involviert sind. Wir können die Datenanforderungen solcher Parteien nicht beeinflussen.

Wir können Ihre personenbezogenen Daten an Drittanbieter weiterleiten, die direkt an der Bereitstellung von Zahlungsdiensten für Zahlungsmöglichkeiten beteiligt sind, die von Ihnen für die Bezahlung unserer Dienste ausgewählt wurden, wie z.B. Banken, Kreditanbieter, Paypal und andere. Dies kann die Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Organisationen und/oder Server außerhalb der Europäischen Union erfordern. Gegebenenfalls können Ihre persönlichen Daten den Betreibern der Registrierungsdatenbank (ehemals Whois) und den Nutzern dieser Dienste bei Bedarf zur Verfügung gestellt werden, soweit diese Bereitstellung und Nutzung notwendig ist, um dem legitimierten Interesse des für die Verarbeitung Verantwortlichen oder eines Dritten zu genügen, wie unter Art. 6 I f) der DSGVO festgesetzt.

Um den reibungslosen Geschäftsablauf sicherzustellen, können Ihre persönlichen Daten sowohl an Treuhandanbieter als auch an Backup-Speicheranbieter weitergegeben werden. Wir können Ihre persönlichen Daten an Strafverfolgungsbehörden, an andere Regierungs- oder Zivilbehörden, die in ähnlicher Weise durch geltende Gesetze und Vorschriften autorisiert sind, und an Gerichte mit angemessener Gerichtsbarkeit weitergeben, sofern dies gesetzlich legitimiert ist. Wir werden Ihre Daten niemals an Dritte verkaufen.

Weitere Datennutzung


Wir speichern Ihre persönlichen Daten, die für geschäftliche Zwecke verarbeitet werden, für mindestens ein Jahr nach der Beendigung der Dienstleistung, für die sie gesammelt wurden, oder länger, wenn dies gesetzlich vorgeschrieben ist, wie zum Beispiel im Rahmen der Steuergesetzgebung. Daten, die für andere Zwecke verarbeitet werden, werden nicht länger verarbeitet, als es für die Zwecke, für die sie gesammelt wurden, erforderlich ist, oder bis alle anwendbaren rechtlichen Anforderungen erfüllt sind.

Ihre Rechte im Hinblick auf Ihre Daten


Sie haben das Recht, auf Ihre Daten über Ihr Kunden-Interface mit uns oder einem von Ihnen eingesetzten Vermittlungsdienstanbieter zuzugreifen und diese zu korrigieren. Sie haben das Recht, Informationen über Ihre persönlichen Daten anzufordern und eine Kopie all Ihrer Daten in einem Standardformat zu verlangen. Sie können jederzeit die Aktualisierung aller inkorrekten, veralteten oder unvollständigen Daten anfordern. Wir empfehlen Ihnen, die von Ihnen bereitgestellten Daten regelmäßig zu überprüfen, um sicherzustellen, dass sie korrekt, aktuell und vollständig sind. Sie haben das Recht, unter bestimmten Umständen die Einschränkung bestimmter Verarbeitungstätigkeiten zu verlangen und bestimmten Verarbeitungstätigkeiten zu widersprechen. Wenn und soweit die Verarbeitung auf der Einwilligung beruht, kann diese Einwilligung jederzeit von der einwilligenden Partei widerrufen werden. Sie haben unter bestimmten Umständen das Recht auf Löschung Ihrer Daten. Sie haben das Recht, darüber informiert zu werden, von wo wir Ihre Daten erhalten haben, falls wir diese nicht direkt von Ihnen erhalten haben. Sie können Ihre Rechte ausüben, indem Sie uns unter datenschutz@inwx.de oder unseren Datenschutzbeauftragten kontaktieren. Sollten auch unser Datenschutzbeauftrage wider Erwarten Ihr Anliegen nicht klären können, haben Sie auch das Recht, eine Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde einzureichen.

Bereitstellung der Website und Erstellung der von Logfiles


Bei jedem Aufruf unserer Website werden vom Server automatisiert Daten erfasst. Folgende Daten werden hierbei erhoben:

Diese Daten werden in entsprechenden Logfiles gespeichert. Eine Auswertung erfolgt lediglich bei technischen Störungen und/oder einer Wartung. Die Logfiles werden nach 7 gelöscht

Cookies


Es werden keine Cookies angelegt.

Anonymisierung von Daten

Wir haben derzeit keine Maßnahmen zur anonymisierten Verarbeitung personenbezogener Daten in unserem System getroffen. Kontodaten werden in einem verschlüsselten Format gespeichert. Wir bieten Anonymisierungs- und Datenschutzdienste für Domainnamenregistrierungen unter bestimmten Umständen an, wenn die Verwendung solcher Dienste vom Datenverantwortlichen (dem Registry-Betreiber) erlaubt ist.

Änderungen dieser Bestimmungen


Wir behalten uns das Recht vor, diese Datenschutzrichtlinien von Zeit zu Zeit zu ändern. Die aktuelle Version ist von unserer Website abrufbar. Sollte eine Änderung Rechte der registrierten Nutzer wesentlich einschränken, werden wir diese benachrichtigen. Überdies ist für unsere Website-Nutzer jeweils die aktuell abrufbare Datenschutzerklärung gültig. Über Änderungen informieren wir Sie ebenfalls per Newsletter.