Was ist ein ASF KURS

! Zusatzvereinbarung Online-Unterricht !

Ein Aufbauseminar gehört zu den Probezeitmaßnahmen, die durch das Straßenverkehrsamt verhängt werden, wenn der Fahranfänger sich einen schwerwiegenden Verstoß der Kategorie A (Handy am Steuer, rechts überholen oder aber zwei Verstöße der Kategorie B (abgefahrene Reifen…) geleistet hat. Durchgeführt wird der ASF Kurs von Fahrschulen mit speziell dafür ausgebildeten Fahrlehrern. Darin soll u. a. auf das riskante Fahrverhalten, das zum Verstoß führte, und die künftige Vermeidung desselben eingegangen werden.

Dauer und Ablauf des Aufbauseminars

Ist ein Aufbauseminar angeordnet, muss der Fahranfänger dieses innerhalb einer festgelegten Frist (meist zwei Monate) absolvieren. Mindestens Sechs bis maximal zwölf Personen können einen solchen Kurs besuchen und müssen diesen innerhalb eines Zeitraums von zwei bis vier Wochen durchlaufen. Hat der Fahranfänger das Seminar abgeschlossen, erhält er eine Bescheinigung, die er der Behörde vorlegen muss. Tut er dies nicht innerhalb der gesetzten Frist, wird der Führerschein entzogen und erst bei Vorlage der Bescheinigung neu erteilt. Das Aufbauseminar für Fahranfänger umfasst vier Theorie-Sitzungen von je 135 Minuten (zuzüglich Pausenzeiten) sowie eine Beobachtungsfahrt (Fahrprobe) von 30 Minuten. Letztere findet zwischen der ersten und zweiten Sitzung mit jeweils bis zu drei Teilnehmern statt. Für jeden Teilnehmer werden dabei 45 Minuten veranschlagt: 30 Minuten Fahrprobe plus 15 Minuten Nachbesprechung. Ein begonnenes ASF muss vollständig durchlaufen werden.

Kosten des ASF Kurses

Bei der Zentralen Sammelstelle Landkreis Emmendingen 420 € incl. MwSt. inklusive eines Teilnehmer-Begleitheft-ASF und der Fahrprobe

weiter zur Anmeldung